Dialog mit MdB Johannes Kahrs über die Clown-Affäre von Steinbrück

Heute morgen habe ich auf Twitter eher zufällig einen Dialog mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs über das Verhalten von Peer Steinbrück begonnen. 
Steinbrück hat ja recht – und darum ging es mir ja auch gar nicht -, aber wenn man Kanzlerkandidat werden will, muss man einfach schlauer sein; noch dazu, wenn am selben Tag der italienische Staatspräsident zu einem offiziellen Besuch in Deutschland eintrifft. Es geht also nicht um die Bewertung von Grillo und Berlusconi, sondern nur um die Art und Weise, wie man sich souverän und diplomatisch klug und richtig verhält.
Dieser Dialog entwickelte dann eine Dynamik, die mich am Schluss ziemlich sprachlos zurückließ.
Interessanterweise ist der Ton, den Herr Kahrs hier anschlägt gar nicht so unähnlich dem vom Beppo Grillo. Und auch sonst schwingt hier ein ganz unschöner Unterton und eine Einstellung mit, die ich von einem Bundestagsabgeordneten der SPD nicht erwarten würde (damit meine ich die ganze Konversation, speziell aber den Tweet um 13:53 Uhr). Ich entschied, mich auf diesem Niveau nicht weiter zu beteiligen.

Johannes Kahrs (@kahrs)
28.02.13 08:06
clown ist für silvio berlusconi eine eher milde, eine diplomatische bezeichnung. die aufregung darüber heuchlerisch und zweckgesteuert!

(@ftnaether)
28.02.13 08:19
das finde ich nicht. 50% aller Italiener haben die gewählt. Das fehlt jede Form von Feingefühl.

Johannes Kahrs (@kahrs)
28.02.13 08:35
und? trotzdem ist clown in diesem zusammenhang ein diplomatischer begriff

(@ftnaether)
28.02.13 08:42
Sorry, da fehlt mir jedes Verständnis. Auch bei der Antwort. Es bedeutet, das man 17 Millionen Italiener für dumm erklärt.

Johannes Kahrs (@kahrs)
28.02.13 11:59
empfehle einen blick in die presse über die leistungen dieser herren

(@ftnaether)
28.02.13 12:02
Danke. Lebe einen guten Teil des Jahres in #Italien. Aber darum geht es nicht. Es geht nur um die Art des Auftretens von #Steinbrück

Johannes Kahrs (@kahrs)
28.02.13 13:53
man könnte bei den herren ganz anders zulangen. nur girlanden reden bewegt nix und macht diese typen nur noch stärker.

(@ftnaether)
28.02.13 15:48
meinen sie das so wie sie es sagen? #Steinbrück

Johannes Kahrs (@kahrs)
28.02.13 16:17
immer!

(@ftnaether)
28.02.13 16:42
Dann bin ich allerdings ziemlich sprachlos.

Mir tut es für die SPD leid, aber ich hätte meine Schwierigkeiten, so einen klartextsprechenden Poltergeist – “Gesagt ist gesagt” – guten Gewissens als Kanzlerkandidat zu wählen. Und ich hätte mir auch von einem Volksvertreter einen etwas differenzierten und souveräneren Umgang damit gewünscht. Aber „… bei diesen Herren ganz anders zulangen„, „diese Typen“ etc. – das muss nicht sein und würde ich vom Vokabular her eigentlich aus einer anderen Ecke erwarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s