Die Verantwortung des Marktforschers als ‚Datenträger‘

Ich weiß ja nicht wie es anderen geht, ich auf jeden Fall habe nach den immer neuen 'Erkenntnissen' zum Thema Prism, NSA, Tempora etc. mein Verhalten, was Backup, Speicherung und Schutz von Daten angeht geändert. Zum einen hat das konkrete datenschutzrechtliche Gründe, zum anderen aber auch mit der Verantwortung zu tun, die man als 'Datenträger', …

Prism – und was es für die Marktforschung bedeutet

Die neuesten Nachrichten über das Überwachungsprogramm PRISM und die Praktiken der NSA haben eine Menge an Diskussionen hervorgerufen: Zurecht! Das Thema Datensicherheit und der Umgang mit persönlichen Daten erscheint komplett in Frage gestellt. Und damit auch die Glaubwürdigkeit der 'großen' Netzprovider und datensammelnden internetrelevanten Unternehmen wie Google, Apple, Facebook und wie sie nicht alle heißen. Natürlich …

Rechte an Inhalten

Es war nur eine Frage der Zeit. Die Mitteilung von Instagram, das eingestellte Nutzerfotos ungefragt weitergenutzt und verkauft werden können (Bericht hier), ist eine zwangsläufige Entwicklung und auch eine 'Quittung' für die Umsonstkultur im Internet; man sollte sich wirklich nicht wundern. Erst kürzlich wurden die Mitspracherechte von Nutzern bei Facebook abgeschafft und wenn es jetzt …

Ein amtlicher Trojaner

Ein amtlicher Trojaner: Anatomie eines digitalen Ungeziefers - Feuilleton - FAZ Diese Nachricht ist auf der einen Seite schon ein Hammer, auf der anderen Seite bin ich auch nicht mehr so naiv zu glauben, dass diese Art von Überwachung bzw. deren Möglichkeiten nicht stattfinden; sie sind einfach zu verlockend und damit zwangsläufig. Interessanter ist hier …

Datenschutz

Ich bekam vor einigen Tagen eine Email eines bekannten Veranstalters von Sportveranstaltungen mit Hinweisen für Events für das Jahr 2011. Im Anhang: eine Excel-Datei mit dem Verteiler und fast 20.000 Email-Adressen. So was darf doch eigentlich nicht passieren, oder?