Nochmal Apple und ein kleiner Exkurs

Apple hat kürzlich bekannt gegeben, dass 2 Milliarden Downloads über den iTunes Appstore durchgeführt wurden. Eine unglaubliche Zahl, vor allem, wenn man sich die rasante Entwicklung anschaut: es dauerte ca. 9 Monate bis zur ersten Milliarde, aber nur noch 6 Monate bis zur Zweiten. Die Dritte wird dann auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Und mittlerweile gibt es mehr als 85.000 Anwendungen in 77 Appstores weltweit. Viele, die vor einem Jahr ob dieses Geschäftsmodells noch gezweifelt haben, sind mehr als widerlegt worden.

Die Kreativität der Anwendungen überrascht immer wieder und zeigt, dass das iPhone eine tiefgreifende und umwälzende Veränderung auf dem Weg zur digitalen Gesellschaft angestossen hat. Das iPhone ist nämlich eigentlich gar kein Telefon; zum Telefonieren kann man es aber auch gut benutzen.

Das iPhone ist ein weiterer wichtiger Schritt zur schrittweisen Verlagerung des Lebens in und über das Internet und nur der Anfang. Indirekt gehört zu dieser Verlagerung auch die Frage nach bezahlten Inhalten, vor allem was den Bereich ‚Information‘ angeht, wie er von den klassischen Printmedien angeboten wird. Die Diskussion über Bezahlmodelle, die in letzter Zeit häufiger angestossen wurde, ist richtig und es ist gut, dass sie geführt wird. Meiner Ansicht nach führt kein Weg daran vorbei, dass für qualitativ hochwertige Inhalte auch bezahlt wird. Es wäre auch ungerecht, wenn es nicht so wäre. Schließlich sind Medienunternehmen auch Unternehmen und Modelle, die sich nur aus Werbung finanzieren, mögen zwar gangbar sein, aber für den Nutzer nicht immer komfortabel. Ausserdem bin ich sicher, dass überzeugende Angebote auch angenommen und bezahlt werden.

Dies und die sich daraus ergebene weitere Entwicklung sind ein spannendes Feld, wobei die Richtung klar vorgegeben ist. Wenn es gelingt, qualitativ hochwertige Informationen und kreative Anwendungen zu verbinden, wird das die Akzeptanz von Bezahlmodellen noch erhöhen. Qualität wird sich auf Dauer immer durchsetzen.

Passend und ergänzend hierzu: hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s